Harms und Jaqueline leben eigentlich in Bielefeld und so war es umso interessanter für uns zu erfahren was die beiden denn für ihre Freie Trauung so weit in den Süden an den Tegernsee auf die Fährthütte 14 verschlagen hat.

      Die beiden hatten vor 7 Jahren ihren ersten gemeinsamen Urlaub in Rottch-Egern am schönen Tegernsee verbracht und die Bergwelt hat es Ihnen so angetan, dass sie seitdem fast jedes Jahr einmal dorthin zurückgekehrt sind um sich zu erholen.

      Für die Freie Trauung hatten sich die beiden ein echtes Juwel ausgesucht. Die Fährhütte 14. Eine wirklich kleine aber feine Location am südlichen Ende des Tegernsees. Wahrscheinlich eine der schönsten Locations am Tegernsee mit eigenem Privatstrand, ideal geeignet für kleine intime Hochzeitsfeiern mit Freien Trauungen am romantischen Seeufer, genau so wie es sich Jaqueline & Harms erträumt hatten.

      Die Deko in der Hütte war wirklich zauberhaft und wurde dort von der Crew selbst für das Brautpaar arrangiert und emotionaler hätte die Trauung nicht sein können. Jaquelines Wunsch war es von Ihrem Opa hereingeführt zu werden und die Linda von Junamusic sorgte für eine herzergreifende Untermalung der Zeremonie die eine sehr gute und lieb gewonnene Freundin der beiden abhielt.

      Eine Herzensangelegenheit und Wunsch den die beiden schon beim Kennenlernen geäußert hatten war es nach der Trauung auf den Wallberg hoch zu fahren um dort Bilder zu machen. Zur Abwechslung der Hitze am Tegersee erwartete uns vier eine erfrischende kühle Brise auf 1700 Metern Höhe wo sich ein grandioser Ausblick für uns darbot.

      Anschließend ging es wieder hinab zur Fährthütte 14 wo wir noch etliche romantische Bilder von beiden machten bis ein Leckeres Grillbuffet darauf wartete verspeist zu werden. Die beiden feierten noch mit allen Gästen ausgelassen und bis spät in die Nacht hinein.